Klimaautomatik mit Eigenleben

Kabel, Lampen, el. Bauteile, ...
Forumsregeln
Schön, du willst einen neuen Beitrag schreiben.  Wenn du etwas an deinen Wagen reparieren willst, dann nehme dir doch bitte etwas Zeit und dein Smartphone, dokumentiere die Arbeitsschritte und mache daraus eine kleine DIY-Anleitung in der KnowledgeBase, davon haben wir dann alle was.

Oder erstelle selber ein pdf-Dokument und schicke es mit einer kleine Beschreibung dazu an technik@scenic-forum.de, wir fügen diese dann der KnowledgeBase zu.

Bilder für deine Beiträge, im Forum sowie der KnowledgeBase, kannst du über unseren eigenen Bilderuploaddienst einfügen. Dazu gibt es diese Anleitung im Forum.

 
minkifox
Knowledge Admin
Knowledge Admin
Beiträge: 422
Registriert: 7. Okt 2014, 00:55
Scenicmodell: GrandScenic 2Ph1
Kurzbeschreibung: Grand Luxe Expression
7 Sitzer
BLEU ENCRE NACRE (Tintenblau Perleffekt)
Bj.10.2004
und 220000Km
Seit 2009 in meinem Besitz
PDC,
selbstabblendende Spiegel,
Reichhard Heckspoiler,
60mm Edelstahl ab Kat,
6 Gang Hanggeriss und
7 Sitzer
Tempopilot nachgerüstet
Motor: 2.0 16v 135Ps
Ausstattung: Grand LuxeExpression
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von minkifox »

@Diamantiker

Nebelbildung und alle anderen Symptome weisen auf zu niedrigen Kältemitteldruck hin, meisst so niedrig das sie gerade noch läuft.
Mit sinkendem Druck fällt die Temperatur bis in die Vereisung. Es ist nicht so das je mehr Druck auf der Anlage ist um so kälter wird sie...
sondern genau umgekehrt.
Der Luftstrom zum Innenraum bricht zusammen weil der Verdampfer im Innenraum vereist (weit unter 0°C) und so keine Luft mehr durch kommt.
Der Nebel entsteht aus selben Grund. (gleiches sieht man wenn man eine Kühltruhe öffnet und die Umgebungsluft an der Tür gefriert)

Klimawartung dürfte Abhilfe schaffen ;)

Gruß Jörg (Kältetechniker)



Diamantiker
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 398
Registriert: 13. Sep 2011, 14:15
Scenicmodell: GS 3 7-Sitzer
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Diamantiker »

Danke für alle Kommentar  - ich werde am WE oder Anfang der nächsten Woche eine Klima-Wartung durchführen. (ein update von mir folgt danach für zukünftige Leser)

Mal eine Verständnisfrage:
Warum neigt die Klimaanlage bei niedrigem Druck zur Vereisung. Ist es deswegen weil das verdichtete Kühlmittel an der Expansionsdrossel auf einen ungewöhnlich extrem niedrigen Druck expandieren kann und somit "kälter" wird? Und warum stellt da dann der Vereisungs-Temperaturschalter der ja schon bei +4°C den Kompressor abschalten sollte nicht schon früher aus? Dann gibt es ja noch einen Drucksensor der abschalten sollte, ist es bei anderen Marken auch üblich das Warnmeldung der Klimaanlagen Steuerung nicht auf dem Display angezeigt wird?



Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Elektrik und Elektronik“