Klimaautomatik mit Eigenleben

Kabel, Lampen, el. Bauteile, ...
Forumsregeln
Schön, du willst einen neuen Beitrag schreiben.  Wenn du etwas an deinen Wagen reparieren willst, dann nehme dir doch bitte etwas Zeit und dein Smartphone, dokumentiere die Arbeitsschritte und mache daraus eine kleine DIY-Anleitung in der KnowledgeBase, davon haben wir dann alle was.

Oder erstelle selber ein pdf-Dokument und schicke es mit einer kleine Beschreibung dazu an technik@scenic-forum.de, wir fügen diese dann der KnowledgeBase zu.

Bilder für deine Beiträge, im Forum sowie der KnowledgeBase, kannst du über unseren eigenen Bilderuploaddienst einfügen. Dazu gibt es diese Anleitung im Forum.

 
Nik222
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: 12. Jun 2016, 21:32
Scenicmodell: Grand Scenic III Ph2
Motor: 1.6 dci
Ausstattung: Bose
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Nik222 »

Heute war es für einen aussagekräftigen Test mit rund 24 Grad nicht warm genug, allerdings blieb die Innentemperatur (diesmal gemessen an der Griffmulde vor der Armlehne mit einer darauf gerichteten beifahrerseitigen Luftdüse) bei eingestellten 19 Grad auch nach 30 Minuten auf gut 25 Grad. Die ausströmende Luft war deutlich kühler als die eingestellten 19 Grad, der Kompressor erledigt also seinen Job, das Gebläse war aber erneut deutlich zu schwach.
Weshalb ich bei mir von einem Defekt ausgehe liegt auch daran, dass ich vor dem jetzigen 2013er 1.6dci schon einen GS III hatte, aber von 2009 und mit dem älteren 1.9dci Motor. Bei dem hatte ich mit der Wirkung der Klimaautomatik kein Problem. Möglicherweise hängt es auch mit der Motorisierung zusammen, dass die Automatik auf "Sparflamme" läuft.
Wenn ich mir Eure Antworten so ansehe, dann fällt mir auf, dass nur DieselChris und Kunz die Automatik eher als zu kräftig empfinden, und beide scheinen hier (wenn im Fall von Kunz auch nur ganz knapp) die ältesten Modelle zu haben. Daher die Frage: Habt Ihr Start&Stop? Vielleicht regeln nur die Fahrzeuge mit S&S das Gebläse so schwach, damit die Temperatur beim Abschalten des Motors nicht schlagartig ansteigt  :roll:
Am Sonntag habe ich eine 3-Stunden-Tour vor mir, da werde ich mal die Temperaturentwicklung bei manueller Gebläseeinstellung prüfen.



DieselChris
Regelmässiger Fahrer im Forum
Regelmässiger Fahrer im Forum
Beiträge: 112
Registriert: 5. Sep 2018, 11:37
Scenicmodell: 2011er Scenic
Kurzbeschreibung: 2011er Bose mit bisschen SchnickSchnack :)
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von DieselChris »

Nik222 hat geschrieben:
21. Jun 2019, 18:23
Heute war es für einen aussagekräftigen Test mit rund 24 Grad nicht warm genug, allerdings blieb die Innentemperatur (diesmal gemessen an der Griffmulde vor der Armlehne mit einer darauf gerichteten beifahrerseitigen Luftdüse) bei eingestellten 19 Grad auch nach 30 Minuten auf gut 25 Grad. Die ausströmende Luft war deutlich kühler als die eingestellten 19 Grad, der Kompressor erledigt also seinen Job, das Gebläse war aber erneut deutlich zu schwach.
Weshalb ich bei mir von einem Defekt ausgehe liegt auch daran, dass ich vor dem jetzigen 2013er 1.6dci schon einen GS III hatte, aber von 2009 und mit dem älteren 1.9dci Motor. Bei dem hatte ich mit der Wirkung der Klimaautomatik kein Problem. Möglicherweise hängt es auch mit der Motorisierung zusammen, dass die Automatik auf "Sparflamme" läuft.
Wenn ich mir Eure Antworten so ansehe, dann fällt mir auf, dass nur DieselChris und Kunz die Automatik eher als zu kräftig empfinden, und beide scheinen hier (wenn im Fall von Kunz auch nur ganz knapp) die ältesten Modelle zu haben. Daher die Frage: Habt Ihr Start&Stop? Vielleicht regeln nur die Fahrzeuge mit S&S das Gebläse so schwach, damit die Temperatur beim Abschalten des Motors nicht schlagartig ansteigt  :roll:
Am Sonntag habe ich eine 3-Stunden-Tour vor mir, da werde ich mal die Temperaturentwicklung bei manueller Gebläseeinstellung prüfen.

Das kann wirklich daran liegen. Denn, ich habe einen der ersten SIII. 1,9 DCI ohne S&S.

@[mention]Kunz[/mention]
Gibt es irgendwie die Möglichkeit nach dem Stand der Software zu schauen, ohne in ein Autohaus zu fahren? Obwohl der Scenic, bis zu dem Erwerb meinerseits, Scheckheftgepflegt von Renault war.
Wenigstens bin ich nicht der einzigste mit dem empfindlichen Hals. Es ist wirklich unangenehm.



Kunz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 801
Registriert: 16. Apr 2012, 10:41
Scenicmodell: Grand Scenic 3 Ph 2
Kurzbeschreibung: Bose - Modell mit Reling, Reserverad, EZ 27.02.2013
Motor: 1.5 dCi
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Kunz »

Also ich habe noch ein Phase II ohne S&S.
Wo die Software für die Klimasteuerung gespeichert ist, weiss ich nicht. Ohne Can-Clip (also normalerweise die Renault-Werkstatt) wird man da nichts rauskriegen. Solange man da nicht irgendwas bemängelt oder ein OTS vorliegt, wird eine Werkstatt auch nichts an der Software der einzelnen Geräte ändern. Ob es allerdings da überhaupt ein Update bzw. eine ACTIS-Lösung dazu gibt?
Es könnte noch einen Unterschied zwischen Diesel und Benziner geben. Der Kompressor läuft am Nebenaggregate-Riemen mit einer festen Übersetzung zur Motordrehzahl. Ausgehend von der Höchstdrehzahl dürfte die Übersetzung beim Benziner niedriger sein, was bei der annähernd gleichen Leerlaufdrehzahl zu einer etwas geringeren Leistung im Leerlauf/Teillastbereich führen würde.Im Leerlauf wird aber wohl der Kompressor sowieso ausgekuppelt.



Diamantiker
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 398
Registriert: 13. Sep 2011, 14:15
Scenicmodell: GS 3 7-Sitzer
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Diamantiker »

War es nicht so dass beim Scenic keine Kupplung für die Klimaanlage mehr verbaut ist.
Bei meinem alten Megane habe ich die Kupplung noch deutlich gehört, wenn die Klima an und ausgeschalten wurde.
Beim Scenic3 ist ein Kompressor mit variabler Hub und Taumelscheibe verbaut. Die Leistung ist damit regelbar. Die Klimaanlage lläuft aber immer mit auch wenn der Kompressor aus ist - aber eben im "Leerlauf". Vielleicht erinnere ich mich falsch ...
 



Kunz
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 801
Registriert: 16. Apr 2012, 10:41
Scenicmodell: Grand Scenic 3 Ph 2
Kurzbeschreibung: Bose - Modell mit Reling, Reserverad, EZ 27.02.2013
Motor: 1.5 dCi
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Kunz »

Diamantiker hat geschrieben:
24. Jun 2019, 12:43
War es nicht so dass beim Scenic keine Kupplung für die Klimaanlage mehr verbaut ist.
...
Beim Scenic3 ist ein Kompressor mit variabler Hub und Taumelscheibe verbaut. Die Leistung ist damit regelbar. Die Klimaanlage lläuft aber immer mit auch wenn der Kompressor aus ist - aber eben im "Leerlauf". Vielleicht erinnere ich mich falsch ...
 
Das wusste ich noch gar nicht, danke!
Eine Grundübersetzung durch die Größe der Riemenscheibe gibt es aber trotzdem, auch wenn man das dann wohl wieder "wegregeln" kann.

 



Nik222
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 36
Registriert: 12. Jun 2016, 21:32
Scenicmodell: Grand Scenic III Ph2
Motor: 1.6 dci
Ausstattung: Bose
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von Nik222 »

Ich setze hier nochmal an, nachdem ich heute mal mit dem Diagnosegerät versucht habe, dem Problem auf den Grund zu gehen. Feststellen konnte ich, dass immer, wenn die Klimaanlage NICHT kühlte, bei den Live-Daten des Klimasteuergerätes angezeigt wurde, dass die "Klima vom Einspritzanlagen-Steuergerät gesperrt" sei. Das scheint ein normaler Betriebszustand zu sein, der keinen Fehlercode verursacht. Nur kann es doch nicht sein, dass die Klimaanlage gefühlt nur die Hälfte der Zeit funktioniert (und das auch auf längeren Autobahnetappen - im Leerlauf oder bei niedriger Drehzahl könnte ich das ja noch verstehen). 

Sagt das hier jemandem etwas? Was kann die Motorsteuerung veranlassen, die Klimaanlage zu deaktivieren?



boyco69
Forums-Gelegenheitsfahrer
Forums-Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 22
Registriert: 26. Jul 2017, 01:36
Scenicmodell: Typ JZ
Kurzbeschreibung: mit Spurverbreiterung und GS Federn
Motor: 1.6 dCi
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von boyco69 »

Hast du den die Werkstatt nochmals aufgesucht wo die Wartung durchgeführt wurde ?
Ist die korrekte Menge an Klimagas aufgefüllt worden ?
Könnte auch sein das das Wartungsventil defekt ist und hier schleichend was entwischt.
Pollenfilter neu ?

Ich selber fahre einen 2013 1.6 dCi ohne Probleme, die Klima funktioniert bei mir super



dubuc
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 5
Registriert: 23. Mai 2011, 22:14
Scenicmodell: JZ
Motor: Diesel
Ausstattung: Limited
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von dubuc »

Hallo zusammen,
mein Scenic 3, 1.5 dCi, Bj. 2016 hat vor 1 Woche eine Macke in der Lüftung entwickelt: Auf einer Autobahnfahrt schaltete nach ca. 1.5 Stunden die Lüftung völlig ab. Höherdrehen des Gebläses führte nur zu großem Lärm, ‚Fast‘-Taste und andere Versuche brachten auch nichts. Ein Besuch in einer großen Renault-Werkstatt war auch erfolglos, sie meinten, da blockiere wohl eine Verstellklappe. Nach 30 min ging es weiter und es gab wieder etwas Luft. Am nächsten Tag war alles wieder ok! Dann 6 Tage kleine Ausflüge auf Landstrassen mit vielen Pausen: Keine Probleme. Heute morgen dann die Rückfahrt, nach ca. 30 min auf der A45 wieder völlige Abschaltung der Luftzufuhr in den Innenraum. Scenic vor die Garage gestellt, ausgepackt und nach ca. 2 Stunden wieder gestartet: Wie zu erwarten, keine Probleme mit der Lüftung, eiskalte Luft aus den Düsen. Weiss jemand, was da aus welchen Gründen die Luftzufuhr so vollständig abschneidet? Ich kann nur auf eine Macke in der Elektronik schliessen, die nach 4.5 Jahren problemlosen Betriebs eine Klappe bei Hitze schliesst.



minkifox
Knowledge Admin
Knowledge Admin
Beiträge: 422
Registriert: 7. Okt 2014, 00:55
Scenicmodell: GrandScenic 2Ph1
Kurzbeschreibung: Grand Luxe Expression
7 Sitzer
BLEU ENCRE NACRE (Tintenblau Perleffekt)
Bj.10.2004
und 220000Km
Seit 2009 in meinem Besitz
PDC,
selbstabblendende Spiegel,
Reichhard Heckspoiler,
60mm Edelstahl ab Kat,
6 Gang Hanggeriss und
7 Sitzer
Tempopilot nachgerüstet
Motor: 2.0 16v 135Ps
Ausstattung: Grand LuxeExpression
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von minkifox »

@dubuc 
War die Klimaanlage eingeschaltet? Dann würde ich vermuten das zu wenig Kältemittel in der Anlage ist. Bei zu wenig Kältemittel vereisst der Verdampfer was dazu führt das keine Luft mehr aus den Luftdüsen kommt.

Ich glaube nicht das es an den Luftklappen liegt, weil ganz zu gibt es nicht, in irgend eine Richtung wird die Luft immer geleitet.

Gruß Jörg (Kätetechniker)



dslthomas
Moderator
Moderator
Beiträge: 532
Registriert: 6. Apr 2014, 18:55
Scenicmodell: Grand Scenic III dCI
Kurzbeschreibung: JZ
Motor: 1,6l 131PS
Ausstattung: Bose
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Klimaautomatik mit Eigenleben

Beitrag von dslthomas »

Also bei meinem ist es genau so. Mir scheint aber, dass die Klima schlichtweg überfordert ist. Wenn ich die Klima an schalte, dann kühlt die richtig gut. Nach einigen Kilometern war´s das aber mit der Kühlung. Ich muss aber auch dazu sagen, dass mein Klimakondensator ausschaut, als hätte da jemand nen Maschinengewehr rein gehalten. Ich hab´s bisher immer darauf geschoben, dass eben die Klima aufgrund der zerstörten Kühlrippen nicht mehr so arbeiten kann, wie sie es soll. 

Habt ihr schon mal von vorn auf den Klimakondensator geschaut?



Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Elektrik und Elektronik“