Laufleistung, Kaufberatung

Gerüchte, Fakten, Erfahrungen ...
taroosan
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 8
Registriert: 23. Jan 2011, 19:38
Scenicmodell: espace jk
Ausstattung: privilege
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von taroosan »

Hallo,

habe drei Kids zwischen 6 und 11. Nach 5 Jahren c4 Grand Picasso muss ich den Wagen wegen Jobwechsel abgeben und suche günstigen Ersatz.
Vorgaben, hohe Sitzposition, robust und bis 5.000€ war der Plan.
Favoriten waren C4, Scenic 3 und Mazda 5. Bei allen dreien scheint es aber Probleme mit der Dauerhaltbarkeit der Motoren zu geben. Am meisten hat mich dabei der Mazda überrascht - der ist auch wegen Sitzsystem eher raus

Ich weiß, dass beim Pic und beim Scenic Reparaturen auch richtig ins Geld gehen können und habe das auch finanziell eingepreist. Bin paar Jahre Espace JK gefahren, schlimmer geht es kostenmäßig kaum, außer natürlich mit Motor- oder Getriebeschäden. Wobei der JK ein hammergeiles Teil zum Fahren ist.

Die sicherste Variante wäre wohl Avensis Verso oder Honda FRV oder sogar ggf. Touran TDI 1.9 oder einfacher Benziner. 

Aber lieber wäre mir ein Franzose.
Was könnt Ihr dazu sagen. Kann man Scenic mit plus 150.000 oder 200.000 km kaufen oder würdet Ihr das komplett ausschließen wollen. Wenn ja welchen würdet Ihr empfehlen. Laufleistung zwischen 12-15.000km.

Würdet Ihr noch was ganz anderes empfehlen?

Danke schonmal vorab

diesel-engine
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 380
Registriert: 28. Jun 2020, 07:44
Scenicmodell: II 2005
Kurzbeschreibung: Hobbyschrauber
Motor: 1.6 16V MAN
Ausstattung: rostige Schrauben
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von diesel-engine »

taroosan hat geschrieben: 19. Mär 2024, 20:10 ...plus 150.000 oder 200.000 km kaufen...

also... wenn Du ein neues Hobby suchst 🙄

Auch wenn es (anfangs) finanziell wehtut, ich würde unter 50Tkm bleiben.

Ich fahre schraube an einem 250Tkm Scenic als ein Lernprojekt und habe es aufgegeben Rechnungen für Ersatzteile übersichtshalber zu scannen.

 

taroosan
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 8
Registriert: 23. Jan 2011, 19:38
Scenicmodell: espace jk
Ausstattung: privilege
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von taroosan »

diesel-engine hat geschrieben: 20. Mär 2024, 08:22
taroosan hat geschrieben: 19. Mär 2024, 20:10 ...plus 150.000 oder 200.000 km kaufen...
also... wenn Du ein neues Hobby suchst 🙄


Hallo,
das klingt ja Original nach meinen alten Espace. Nein, Hobbys habe ich genug. Ich hatte gehofft, dass es in Summe mit Renault besser wird.  Der Scenic 3 hatte anfangs ganz gute Kritiken und der Scenic 2 ab 2007 sollte damals auch deutlich besser sein. 
Wenn wenigstens die Preise einigermaßen wären aber da ist Renault Spitze.
Welchen fährst Du?

 

Rene
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 568
Registriert: 24. Feb 2011, 19:40
Scenicmodell: Scenc III Ph 3
Kurzbeschreibung: SCENIC III dCi 110 1461cbm, 95PS , EZ 6/2013 z.Z. ca. 270.000(1.4.24)

Grand SCENIC III dCi 1598cbm, 130PS, EZ 30. 9,2011, 306.000km: Verkauft am 23.4.2015!
Ausstattung: SCENIC III EZ 6/13.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von Rene »

taroosan hat geschrieben: 19. Mär 2024, 20:10 Hallo,
...
Aber lieber wäre mir ein Franzose.
Was könnt Ihr dazu sagen. Kann man Scenic mit plus 150.000 oder 200.000 km kaufen oder würdet Ihr das komplett ausschließen wollen. Wenn ja welchen würdet Ihr empfehlen. Laufleistung zwischen 12-15.000km.

Würdet Ihr noch was ganz anderes empfehlen?

Danke schonmal vorab
Empfehlen kann man nichts, sollte man auch nicht?!

Deshalb Bericht:
---Scenic Diesel(EZ 6/13) 6/16 mit 160.000 für 5000€ gekauft.
Firmenwagen, ZR bei 154.000 erneuert. Ansonsten lt. Historie von RENAULT (außer Wartung) alles original. Außer 1 Satz WR auf ALU`s für 100€ noch keine Reifen gebraucht. Jetzt 270.000km. Nichts außergewöhnliches.

---Davor Grand Scenic Diesel 2 Jahre alt mit 298.000 für 4900€ gekauft (ohne Historie gekauft); Es stellte sich heraus, dass  der Wagen wohl einige 100.000 mehr gelaufen hatte. Es gab mit Polizei, aber ohne Anwalt 1500€ zurück. Wagen wurde dann 1Jahr später zum dann fälligen TÜV für 4000€ nach Afrika verkauft.

Fazit: Lass dir von einem  "Renaulthändler" die Historie des Fahrzeugs aufzeigen! Die dürfen das!!!
Wir sind hier nämlich nicht bei "Mercedes Benz".
Gruß
RENE
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rene für den Beitrag:
taroosan (23. Mär 2024, 10:12)
Bewertung: 50%

taroosan
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 8
Registriert: 23. Jan 2011, 19:38
Scenicmodell: espace jk
Ausstattung: privilege
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von taroosan »

Hallo Rene,
wie kommt man denn an die Historie? Über Fahrgestellnummer und dann zum nächsten Renaulthändler oder benötigt man noch was anderes.
Und wenn das sauber ist, keine Probleme auftraten, dann geht auch junger Langläufer. Klar, ein Restrisiko ist immer.

Habe gerade einen TOMTOM von 2012 - Modell 2011mit 90.000 km, vollständig Checkheft für 6.000€ mit 1,6 Benziner. Das erscheint mir bei den heutigen Preisen akzeptabel zu sein.
Einen Diesel mit Bose oder Luxe kriegt man für rund 3.500-4000 mit +150.000km. Hat man 2.000€ mehr Luft und Topmodell. Beim Scenic 2 war ein großes Thema Wassereinbruch mit Folge für Kabelbaum. Gibt es beim Scenic 3 so typische teure Standardausfälle die unabhängig von der Motorisierung sind? z.B. elektrische Handbremse? 

Rene
Forums-Fernstreckenfahrer
Forums-Fernstreckenfahrer
Beiträge: 568
Registriert: 24. Feb 2011, 19:40
Scenicmodell: Scenc III Ph 3
Kurzbeschreibung: SCENIC III dCi 110 1461cbm, 95PS , EZ 6/2013 z.Z. ca. 270.000(1.4.24)

Grand SCENIC III dCi 1598cbm, 130PS, EZ 30. 9,2011, 306.000km: Verkauft am 23.4.2015!
Ausstattung: SCENIC III EZ 6/13.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von Rene »

taroosan hat geschrieben: 20. Mär 2024, 22:57 Hallo Rene,
wie kommt man denn an die Historie? Über Fahrgestellnummer und dann zum nächsten Renaulthändler oder benötigt man noch was anderes.
Und wenn das sauber ist, keine Probleme auftraten, dann geht auch junger Langläufer. Klar, ein Restrisiko ist immer.

Mit KFZ Schein oder Brief, am besten mit Verkäufer. Wenn der was dagegen hat, ist es eh das falsche Auto!

Habe gerade einen TOMTOM von 2012 - Modell 2011mit 90.000 km, vollständig Checkheft für 6.000€ mit 1,6 Benziner. Das erscheint mir bei den heutigen Preisen akzeptabel zu sein.

13 Jahre alt und 6000€? Dann lieber ein paar Jahre jünger und mehr KM.

Einen Diesel mit Bose oder Luxe kriegt man für rund 3.500-4000 mit +150.000km. Hat man 2.000€ mehr Luft und Topmodell. Beim Scenic 2 war ein großes Thema Wassereinbruch mit Folge für Kabelbaum. Gibt es beim Scenic 3 so typische teure Standardausfälle die unabhängig von der Motorisierung sind? z.B. elektrische Handbremse? 

Beim 3er :Wasser im Innenraum Fehlanzeige.
Aber Undichtigkeit an der"unsäglichen Dichtung" unterhalb der Frontscheibe.


RENE


 
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rene für den Beitrag:
taroosan (23. Mär 2024, 10:11)
Bewertung: 50%

diesel-engine
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 380
Registriert: 28. Jun 2020, 07:44
Scenicmodell: II 2005
Kurzbeschreibung: Hobbyschrauber
Motor: 1.6 16V MAN
Ausstattung: rostige Schrauben
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von diesel-engine »

taroosan hat geschrieben: 20. Mär 2024, 17:05 der Scenic 2 ab 2007 sollte damals auch deutlich besser sein. 

Tja, dann habe ich den Renault Händler zwei Jahre zu früh beglückt  🤧

taroosan
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 8
Registriert: 23. Jan 2011, 19:38
Scenicmodell: espace jk
Ausstattung: privilege
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von taroosan »

diesel-engine hat geschrieben: 21. Mär 2024, 09:29
taroosan hat geschrieben: 20. Mär 2024, 17:05 der Scenic 2 ab 2007 sollte damals auch deutlich besser sein. 
Tja, dann habe ich den Renault Händler zwei Jahre zu früh beglückt  🤧
...ab Modelljahr 2007 war damals Foruminfo hier drin... aber tröste Dich, ich musste meinen 2007er Scenic nach 6 Monaten wegen Hauskauf (brauchte bares) abgeben und habe mir etwas später als Nachfolger günstigen alten Espace JK gekauft. Und Espace ist wie Deutsche Bahn - wenn man drinsitzt und fährt, alles super bis genial. Leider steht man oft oder kommt zu spät an. 

Und die Werkstätten müssen doch auch leben...
Mein Lieblingssatz mit Espace in der Werkstatt, ,,da müssen wir noch schnell das Update für das neue Bauteil aufspielen'' - ein Tag später: gleicher Mangel, zurück am Ort der Tat- ,,komisch hat doch sonst immer funktioniert, ach, jetzt sehe ichs, ist ja ein 2003er - na da muss die andere CD aufgespielt werden.''  Ach, was hab ich mich oft gefreut wenn's dann funktioniert hat. 
Das würde ich gerne vermeiden - also vielleicht doch Toyota...

Wenn ich endlos Geld und eine gute Werkstatt hätte würde ich trotzdem Espace JK mit panoramadach fahren - ich fand den überirdisch - oder nen  Avantime

Nachtrag: Das mit der Dichtung eben gefunden - das krieg ich hin - war aber ähnlich Scenic 2 - da lief das Wasser über die verstopften Abflüsse unter der Frontscheibe in den Innenraum
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor taroosan für den Beitrag:
diesel-engine (21. Mär 2024, 21:03)
Bewertung: 50%

diesel-engine
Forums-Vielfahrer
Forums-Vielfahrer
Beiträge: 380
Registriert: 28. Jun 2020, 07:44
Scenicmodell: II 2005
Kurzbeschreibung: Hobbyschrauber
Motor: 1.6 16V MAN
Ausstattung: rostige Schrauben
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von diesel-engine »

taroosan hat geschrieben: 21. Mär 2024, 19:39 also vielleicht doch Toyota...
zugegeben... ich fahre den Renault Rostkübel schon gerne,
aber...ich hatte heute zufällig eine Gelegenheit bei einem brandneuen Hyundai in den Motorraum zu schauen...
Filter hatte ich mit zwei clicks in der Hand, die Sicherungsbox öffnet problemlos! und alles ohne Werkzeug.
'Neid' ist jetzt vielleicht doch ein zu starkes Wort... 😇

ext/dmzx/imageupload/img-files/24596/40 ... 575841.jpg

ext/dmzx/imageupload/img-files/24596/09 ... e52936.jpg

 
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor diesel-engine für den Beitrag:
taroosan (22. Mär 2024, 07:11)
Bewertung: 50%

taroosan
Neues Forumsmitglied
Neues Forumsmitglied
Beiträge: 8
Registriert: 23. Jan 2011, 19:38
Scenicmodell: espace jk
Ausstattung: privilege
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Laufleistung, Kaufberatung

Beitrag von taroosan »

diesel-engine hat geschrieben: 21. Mär 2024, 21:12
taroosan hat geschrieben: 21. Mär 2024, 19:39 also vielleicht doch Toyota...
zugegeben... ich fahre den Renault Rostkübel schon gerne,
aber...ich hatte heute zufällig eine Gelegenheit bei einem brandneuen Hyundai in den Motorraum zu schauen...
Filter hatte ich mit zwei clicks in der Hand, die Sicherungsbox öffnet problemlos! und alles ohne Werkzeug.
'Neid' ist jetzt vielleicht doch ein zu starkes Wort... 😇


Das Gefühl kenne ich... und verstehe auch nicht, warum die so banale Sachen wie von Dir beschrieben nicht hinkriegen.

Hinzu kommt dann noch wirklich sinnloser Schrott, den die wohl auch im Scennic 3 nicht abgestellt haben...z.B. Wasser in Dämmmatten scheint ja wirklich ein Scenicspezialität zu sein und vom 1er bis zum 3er erfolgreich eingebaut worden zu sein.

Als Highlight fällt mir wieder mein Espace ein. Der hatte genialerweise hinter dem Luftfilter  eine Schaumstoffplatte zur Geräuschminimierung, die sich natürlich irgendwann auflöste und dann in den Motor gelangte. Nur genial.  
 

...dafür punkten die älteren Franzosen wie Espace, Scenic und auch der C4 Picasso aber mit inneren Werten. Die sind so genial von innen nach außen gedacht, das konnte keiner besser als Renault.
Ist natürlich immer auch persönliche Einstellungssache. Ich möchte mit Kindern nicht in einen äußerlich coolen Auto und habe innen keinen Platz. Leider sind die aktuellen Franzosen auch in die Richtung gebaut - fette Mittelkonsole, Schießschartenfenster aus denen Kids nicht raussehen können, sportliche Optik und am Ende keinen Platz im Innenraum wenn man kompakte Außenmaße braucht. 

Habe mich mal quer durch das Forum gelesen und einiges an Kaufberatung gefunden. Warum ich das über die SuFu gefunden habe verstehe ich nicht wirklich, aber egal. Der 1,5 dci scheint einigermaßen robust zu sein und der 1,6er Benziner auch nicht so sorgenfrei - Stichwort Ölverlust. Bin gar nicht schlauer geworden in Bezug auf die 1,2er und 1,4er Benziner. 
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor taroosan für den Beitrag:
diesel-engine (24. Mär 2024, 19:53)
Bewertung: 50%

Antworten

Zurück zu „Scenic 3: Smalltalk“